Was ist Big Dick Energy? Und wie viel habt Ihr davon?

Der Begriff „Big Dick Energy“ meint die Gelassenheit von Männern mit großem Penis – die aber auch Frauen haben können. Sie sind verwirrt? Wir klären auf. Und Sie können ihren Big Dick Energy-Faktor testen.

Dieser Artikel wurde zuerst am 16.07.2018 auf ICONIST.de veröffentlicht.

Es ist schon faszinierend, wie im Internet aus buchstäblich NICHTS ein Thema entstehen kann, das rund um die Welt beschäftigt. Diesmal geht es um folgende Geschichte: Popstar Ariana Grande soll über den offenbar beeindruckenden Penis ihres Verlobten Pete Davidson getwittert haben. 10 inches, um genau zu sein. Der Tweet ist längst aus dem Internet verschwunden, gelöscht, vielleicht war alles auch nur gephotoshoppt, wer weiß.

Wie auch immer – allein das Gerücht reichte aus, um die Netzgemeinde wochenlang zu beschäftigen. Könnte schon sein, dass Pete Davidson von der Natur besonders gesegnet ist, so war man sich zumindest bei Twitter einig, der 24 Jahre alte Schauspieler strahle diese spezielle Energie aus, die Männern mit großen Penissen zu eigen sei: viril, aber lässig, mit einem fröhlichen, selbstverständlichen Selbstbewusstsein ausgestattet, das nur vom Wissen um die eigenen körperlichen Vorzüge herrühren kann. Auf den Fachbegriff für die „Na klar bin ich der Stammeshäuptling, wer sonst, außerdem hab ich Bock drauf“-Attitude einigte man sich im Internet schnell: Er lautet Big Dick Energy.

Moment mal, wie bitte? Worum geht es hier überhaupt? Seit wann interessieren Penisgrößen wieder, ist das nicht total 90er? Können sich Männer mit kleinen Penissen nun direkt beim Psychiater anmelden? Und bedeutet die Idee von der Big Dick Energy, dass sich Frauen leider damit abfinden müssen, niemals mit der selbstzufriedenen Entspanntheit durchs Leben gehen zu können, die ten inches in der Hose anscheinend garantieren?

So viele Fragezeichen. Auf der Suche nach Antworten landet man schon bald auf der Website Urban Dictionary, wo Netzphänomene und Hipstersprech gesammelt werden, dort heißt es über die Big Dick Energy: „Selbstbewusstsein ohne Großspurigkeit. Ist nie unangebracht und kann nicht nachgeahmt werden. Sexuelles Äquivalent zum Ausstellen eines 10.000-Dollar-Schecks, wenn man das Geld einfach hat. “

Die schlechte Nachricht: Bei der Big Dick Energy handelt es sich um ungleich auf der Welt verteiltes Gut, es gehen nun mal nicht viele Menschen mit einer ausgesprochen fröhlichen Grundgelassenheit durchs Leben. Deshalb ist die Big Dick Energy ja so bewundernswert. Wer ko, der ko, würde man in Bayern sagen.

Nun die gute Nachricht. Wer die Definition im „Urban Dictionary“ genau liest, stellt fest: Mit der tatsächlichen Penisgröße hat die Big Dick Energy überhaupt nichts zu tun. Ja, es ist tatsächlich gar kein Penis vonnöten, um die Geisteshaltung zu teilen.

Die Namen, die in diversen Abhandlungen zum Thema im Zusammenhang mit Big Dick Energy am häufigsten genannt werden, damit Non-BDE-ler sich vorstellen können, was ungefähr gemeint ist, lauten zumindest: Cate Blanchett (die für ungefähr jede ihrer Filmrollen mit einer Oscar-Nominierung rechnen kann), Serena Williams („Ich ging auf den Platz und gewann einfach“, French Open 2018) und Rihanna (das Magazin „Vice“ schrieb: „Rihanna has the biggest dick in the world“). Hoppala, das sind ja alles Frauen! Ja, ganz recht, Frauen, die vor allem eines eint: die Fähigkeit, sich nicht fortwährend für alles zu rechtfertigen, und scheinbar unbehelligt von Ungerechtigkeiten durchs Leben wandeln.

Wenn es sich nicht so despektierlich anhören würde, müsste man hier eigentlich noch Angela Merkel einreihen – es braucht schon eine gehörige Portion Big Dick Energy, um tagtägliche Little-Dick-Energy-Attacken so nonchalant abzuschmettern („Ich freue mich auf den Nato-Gipfel, rechne aber auch mit Diskussionen“). Little Dick Energy, so nennt sich das Gegenkonzept für alle, die sich ihrer Männlichkeit fortwährend vergewissern müssen. Sie wissen schon, großes Auto, kleiner Punkt Punkt Punkt.

Naja. Inzwischen wurden sogar schon Stimmen laut, man müsste in Anbetracht dessen, dass offenbar mehr Frauen als Männer über Big Dick Energy verfügen, das Ganze eigentlich umbennen müsste – zum Beispiel in „Powerful Vagina Energy“.

Auch eine Idee. Wobei das Nachdenken über Begrifflichkeiten schon wieder gar nicht dem Grundgedanken der Big Dick Energy entspricht: einfach sein, nicht grübeln. Das ist am allerschwierigsten im Leben, das können nur wenige. Und gerade deshalb ist der Club derer, die dem Rest der Welt ihre Big Dick Energy so verschmitzt entgegengrinsen, dass man ihnen noch nicht mal böse sein kann, so wahnsinnig exklusiv.

Wie viel Big Dick Energy habt Ihr? Den Persönlichkeitstest könnt Ihr hier machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: